Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »treffpunkt-naturwissenschaft.com« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »HerrBiernot« ist männlich
  • »HerrBiernot« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HerrBiernot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. März 2015, 11:57

oropheic acid

Aus Orophea enneandra kann man eine sehr seltene, terminal ungesättigte Fettsäure isolieren: 17-Octadecen-9,11,13-triinsäure (CAS 217812-32-3), der englische Trivialname lautet oropheic acid. Gibt es einen deutschen Trivialnamen und wenn ja, wie lautet er?

2

Donnerstag, 26. März 2015, 18:21

oropheic acid


Obwohl ich mich von vorn herein erst einmal hätte fragen müssen , warum ausgerechnet ich mit meinen ausgesprochen dürftigen "Recherchierkünsten" eine Antwort auf Ihre Frage finden sollte, habe ich mich redlich bemüht. Und dies nicht unerwartet ohne Erfolg.

Positiv gesehen aber schafft dies und das Ausbleiben einer Antwort von anderer Seite einen Freiraum zu eigenem Handeln derjenigen, die nun mal eine Bezeichnung benötigen. So würde ich an Ihrer Stelle die Gelegenheit beim Schopf nehmen , um selbst einen Vorschlag zu machen und dieses Faktum in einer Fußnote kund zu tun.
Da ich keinen Sinn darin erkenne, national unterschiedliche Bezeichnungen zu kreieren, scheint mir die beste Lösung, die englischsprachige Bezeichnung zu übernehmen, sie allenfalls leicht enzudeutschen . "Orophea - Säure" z.B.

Immerhin könnte man vielleicht so ein Faktum schaffen, das am Prinzip größt möglicher Einfachheit orientiert ist und misskonzeptioneller Vielfalt vorbeugen könnte.

In diesen Zusammenhang passend :

http://treffpunkt-naturwissenschaft.com/…D=2836#post2836
basierend auf
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=224006)

Gruß FKS

3

Donnerstag, 26. März 2015, 19:51

Orophea enneandra
Aus Orophea enneandra kann man eine sehr seltene, terminal ungesättigte Fettsäure isolieren: 17-Octadecen-9,11,13-triinsäure (CAS 217812-32-3), der englische Trivialname lautet oropheic acid. Gibt es einen deutschen Trivialnamen und wenn ja, wie lautet er?
Wäre ich auch neugierig, ob es einen deutschen Namen für diese Anemonenart gibt - hier auch: http://www.uniprot.org/uniprot/Q6R1U7

  • »HerrBiernot« ist männlich
  • »HerrBiernot« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HerrBiernot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. März 2015, 09:32

So würde ich an Ihrer Stelle die Gelegenheit beim Schopf nehmen , um selbst einen Vorschlag zu machen und dieses Faktum in einer Fußnote kund zu tun.
Da ich keinen Sinn darin erkenne, national unterschiedliche Bezeichnungen zu kreieren, scheint mir die beste Lösung, die englischsprachige Bezeichnung zu übernehmen, sie allenfalls leicht enzudeutschen . "Orophea - Säure" z.B.
Wenn ich bedenke, dass die englische stearic acid im Deutschen zur Stearinsäure wird, könnte man oropheic acid als Oropheinsäure bezeichnen.


Wäre ich auch neugierig, ob es einen deutschen Namen für diese Anemonenart gibt
Auch darüber weiß ich leider nichts. Die Pflanze ist so selten, dass sie noch nicht einmal einen englischsprachigen Wikipedia-Eintrag hat.

5

Freitag, 27. März 2015, 15:00

Wenn ich bedenke, dass die englische stearic acid im Deutschen zur Stearinsäure wird, könnte man oropheic acid als Oropheinsäure bezeichnen.
.... mMn der bis dato bestmögliche Vorschlag. Hört sich für mich in jeder Hinsicht gut an.

Gruß FKS

6

Mittwoch, 1. April 2015, 21:51

Erstaunlich, nachdem ich endlich Gelegenheit hatte ein halbes Dutzend Fachbücher unterschiedlicher Fachrichtungen zu durchfosten, wurde ich dahingehend dennoch nicht wirklich fündig. Bekannt ist dieses Gewächs aber aber schon länger, wieder der Treffer in der Zeit der "k und k Donaumonarchie" im Anhang zeigt.
»hw101« hat folgende Dateien angehängt:
  • orphea_1.JPG (142,88 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2015, 08:27)
  • orphea_2.JPG (93,75 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2015, 08:53)

  • »HerrBiernot« ist männlich
  • »HerrBiernot« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HerrBiernot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. April 2015, 08:54

nachdem ich endlich Gelegenheit hatte ein halbes Dutzend Fachbücher unterschiedlicher Fachrichtungen zu durchfosten, wurde ich dahingehend dennoch nicht wirklich fündig.
Trotzdem vielen Dank fürs Nachschauen!

  • »HerrBiernot« ist männlich
  • »HerrBiernot« ist ein verifizierter Benutzer
  • »HerrBiernot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 10. März 2013

Beruf: Chemiker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. April 2015, 15:04

könnte man oropheic acid als Oropheinsäure bezeichnen.

Zum damaligen Zeitpunkt war das nur eine gefühlsmäßige Vermutung. Mittlerweile habe ich nochmal recherchiert und bin bei Albert DIJKSTRA fündig geworden: http://lipidlibrary.aocs.org/education/names/FAnames2.htm

Zunächst einmal belegt Table 3 meine Vermutung, dass es noch keinen deutschen Trivialnamen gibt. Darüber hinaus entnehme der letzten transcription rule aus Table 2, dass mein Vorschlag "Oropheinsäure" auch im Sinne DIJKSTRAS war.

Übrigens: das Max Rubner-Institut in Karlsruhe betreibt eine Datenbank namens SOFA, bei der man solche Dinge (nach einer kostenlosen Registrierung) sehr gut recherchieren kann: http://sofa.mri.bund.de/

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Buchvorstellung: