Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »treffpunkt-naturwissenschaft.com« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juni 2016, 17:21

Nullpunktsenergie und Energie der grundschwingung

Hallo ihr lieben,

Ich hab ne Frage zu der Berechnung der Nullpunkts Energie.
Es geht um die Aufgabe im Anhang teilaufgabe a)

Mein Problem ist ich weiß nicht welche Formel ich verwenden soll. Zunächst wollte ich Omega ausrechnen dafür teile ich die Kraftkonstante durch die Masse und ziehe daraus dann sie Wurzel. Welche Masse soll ich aber einsetzen die von H oder die von chlorid, oder jeweils beide getrennt?

Und dann gibt es noch eine Formel aus chemgapedia wo ich jeweils die reziproke beider Massen in der Formel hab. Ist die Formel vllt doch die die richtige? Ich bin total verwirrt und hoffe jemand kann mir helfen. Danke
»nele1« hat folgende Dateien angehängt:
  • image.jpeg (209,01 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Juni 2016, 14:29)
  • image.jpeg (48,98 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Juni 2016, 13:08)

2

Samstag, 18. Juni 2016, 02:17

Und dann gibt es noch eine Formel aus chemgapedia wo ich jeweils die reziproke beider Massen in der Formel hab. Ist die Formel vllt doch die die richtige?


Ja, so ist es. Schließlich sind ja auch zwei Massen an der Schwingung beteiligt. Sie sollten sich einmal für den Begriff "reduzierte Masse" interessieren.

Gruß FKS

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juni 2016, 11:04

Ah okay! Dann muss ich erstmal m=(m1m2)/ m1+m2 rechnen und dann in die Formel?
Dann haben wir auch nur noch ein m

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2016, 14:51

Wovon ich keine Ahnung hab ist c.... Ich hab versucht nach einer Formel zu googlen aber wurde nicht wirklich fündig.

5

Samstag, 18. Juni 2016, 17:49

Ah okay! Dann muss ich erstmal m=(m1m2)/ m1+m2 rechnen und dann in die Formel?
Dann haben wir auch nur noch ein m


Nein, Sie können die von Ihnen gefundene Formel unmittelbar benutzen. Ich wollte Ihnen lediglich zu zeigen versuchen , wo die beiden reziproken Massen in Ihrer Formel herkommen : Denn mit "mü" gür die reduzierte Masse gilt : \[ \frac {1}{\mu} \ = \ \frac {m_1 \ +\ m_2}{m_1 \ m_2} \ = \ \frac {1}{m_2} \ + \ \frac {1}{m_1}\]

Gruß FKS

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juni 2016, 17:55

Achso!! Vielen Dank :)

Ich hab noch eine Frage zum Aufgabenteil c) ich versteh nicht wirklich was da gefragt und und was ich da ausrechnen soll. Gibt es hierzu ein Stichwort? Ich hab auch schon gegoogelt aber bin nicht fündig geworden.

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juni 2016, 13:18

Ich hab als Nullpunktsenergie 2,971*10^-20 J ist das korrekt?

  • »nele1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »nele1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 24. Februar 2014

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Juni 2016, 13:45

Für die Rotationskonstante 1058,277 m-1

9

Sonntag, 19. Juni 2016, 16:42



Ich hab noch eine Frage zum Aufgabenteil c) ich versteh nicht wirklich was da gefragt und und was ich da ausrechnen soll. Gibt es hierzu ein Stichwort? Ich hab auch schon gegoogelt aber bin nicht fündig geworden.


Hier sollten Sie alles Wichtige finden. Falls Sie Ableitungen nicht folgen können , können Sier sich auf den verbalen Text und das formelmäßige Ergebnis beschränken : http://www.openbib.de/docs/fp/vortrag-fest.pdf

Gruß FKS

Social Bookmarks

Buchvorstellung: