Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »treffpunkt-naturwissenschaft.com« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Oktober 2013, 11:12

Zu Umrechnen zwischen Massenanteil und Stoffmengenanteil

Zitat

ChemieOnline Forum (http://www.chemieonline.de/forum/index.php)- Organische Chemie (http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=9)- - empirische formel (http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=209598)

Zitat

Knuffel 5622.10.2013 17:59

Zitat


Zitat:
Zitat von HerrBiernot (Beitrag 2685043421)
Üblicherweise werden bei Elementaranalysen die Massenanteile {\omega_i} des jeweiligen Elements {i} angegeben. Für die Verhältnisformel braucht man aber die Stoffmengenanteile {\chi_i} der jeweiligen Elemente. Man muss also hier die Massenanteile nur umrechnen in Stoffmengenanteile nach folgender Formel: \[{\chi_i = \frac{\frac{\omega_i}{M_i}}{\frac{\omega_N}{M_N} + \frac{\omega_C}{M_C} + \frac{\omega_H}{M_H} + \frac{\omega_O}{M_O}}} \]

Genau diese Gleichung konnte ich mir schon als Student nicht merken




Was mir eine Frage der Pädagogik zu sein scheint, die man sich bei einem Studium selbst verordnet. Ich jedenfalls bin überzeugt, dass das Verstehen einer Formel vorrangig ist und "Verstehen" kann ich eine Formel nur , wenn ich sie mir selber herleite. Was in dem hier gegebenen Fall ja keine große , sondern eher eine schon fast triviale Angelegenheit ist, die ich im Übrigen bei Chemieonline schon mehr als ein halbes Dutzend mal vorgeführt habe. Es hier aber in der Hoffnung, dass die sprichwörtliche Weisheit "Steter Tropfen höhlt den Stein" auch in diesem Fall für den einen oder anderen Stein Realität werden könnte.:

Um die Struktur zu erkennen, genügen erst einmal zwei Komponenten : \[{x_i \ = \ \frac{n_1}{n_1 \ + \ n_2} \ = \ \frac{ \frac{m_1}{M_1}} {\frac{m_1}{M_1} + \frac{m_2}{M_2}}} \] Kürzen des Bruches auf der rechten Seite durcn m = m1 + m2 :\[{x_1 \ = \ \frac{ \frac{w_1}{M_1}} {\frac{w_1}{M_1} + \frac{w_2}{M_2}}} \]
Für eine beliebige Zahl von Komponenten also :\[{x_i \ = \ \frac{ n_i} {\sum n_i }} \]\[{x_i \ = \ \frac{ \frac{m_i}{M_i}} {\sum ( \frac{m_i}{M_i } )}} \]\[{x_i \ = \ \frac{ \frac{w_i}{M_i}} {\sum ( \frac{w_i}{M_i } )}} \]

Gruß FKS

solde321

unregistriert

2

Montag, 13. März 2017, 10:07

Hallo erstmal,

Ich hab eine frage also ich muss mir Information verschaffen darüber, wie aus den gefundenen physikalischen Messwerten Rückschlüsse auf den Massenanteil des Ethanols im Wein berechnet werden können

  • »Auwi« ist männlich
  • »Auwi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 9. März 2013

Wohnort: Leer/Ostfriesland

Beruf: ex-Chemiker u. Lehrer

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. März 2017, 16:41

Zitat

...aus den gefundenen physikalischen Messwerten...
Was für Meßwerte hast Du denn ?

Social Bookmarks

Buchvorstellung: