Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: treffpunkt-naturwissenschaft.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Mai 2016, 17:01

Volumenarbeit

Hallo,

die bei einer reversiblen Expansion verrichtete Volumenarbeit berechnet sich ja zu

W = nRT*ln(V2/V1)

Wenn ich aber V2 und V1 nicht kenne, sondern nur die Volumendifferenz bekannt ist, wie rechne ich das dann? Stehe gerade völlig auf dem Schlauch.

MfG

  • »Auwi« ist männlich
  • »Auwi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 9. März 2013

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Mai 2016, 20:36

Die von Dir angegebene Gleichung gilt für isotherme Volumenänderungen.
Die allgemeine Formel für Volumenarbeit geht von einem konstanten Druck aus und dann gilt:
\[W=-p\cdot \Delta V\]

3

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:11

Jetzt hab ich's begriffen, danke!

Social Bookmarks

Buchvorstellung: