Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: treffpunkt-naturwissenschaft.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. März 2017, 17:29

Neutralisation von Essigsäure und Natronlauge

Bestimmen Sie rechnerisch das benötigte Volumen an Natronlauge mit der Konzentration c= 0,5 mol/l, um 20 mL einer Essigsäurelösung mit einem pH-Wert von 4,5 zu neutralisieren.
Bin da gerade bei der Klausurvorbereitung drübergestolptert und hab nicht wirklich ne Idee. Für eine Erklärung des Lösungsweg wäre ich deshalb sehr dankbar !

  • »Auwi« ist männlich
  • »Auwi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 9. März 2013

Wohnort: Leer/Ostfriesland

Beruf: ex-Chemiker u. Lehrer

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. März 2017, 14:57

Für schwache Säuren gilt (unter Vernachlässigung der Eigendissoziation des Wassers und unter der Annahme, daß c(H+) = c(A-))
\[pH=\frac 1 2 \cdot (pK_s - lg(c_0(HA)) \]
Damit kann man die Ausgangskonzentration der Essigsäure berechnen.
\[c_0(HA)={c^2(H^+)\over K_s} \]
Ich berechnete mit pKs=4,75 damit:
c(HA) = 5,623 * 10^(-5) mol/l

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Auwi« (6. März 2017, 15:15)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Buchvorstellung: